Gegrillter Caesar Salad

image
Man nehme ...

Zutaten für 4 Personen

  • 6 Romanaherzen, halbiert
  • 12 Kirschtomaten, halbiert
  • 2 EL Honig
  • 2 EL weißer Balsamico
  • 4 EL Olivenöl
  • 100 g Parmesan, gehobelt
  • 1 Baguette
  • 50 ml Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • Salz, Pfeffer

Zutaten für die Sauce:

  • 2 Eigelb
  • Saft & Schale von 1 Limette
  • 1/2 TL Senf
  • 2 Spritzer Worcestershire Sauce
  • 2 Knoblauchzehen
  • 5 Sardellenfilets
  • 10 g Parmesan, gerieben
  • 10 Stück Kapern
  • 200 ml Rapsöl
  • 100 ml Olivenöl
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer und Cayenne Pulver

Zubereitung

  1. Für den Salat den Honig, Balsamico und Olivenöl verrühren und mit Pfeffer und Salz würzen. Damit die Salatherzen auf der Schnittfläche marinieren. Das Olivenöl mit dem Knoblauch verrühren, das Baguette der Länge nach in Scheiben schneiden und damit einstreichen.
  2. Für die Sauce das Eigelb, Limette, Senf, Worcester, Knoblauch, Sardellen, Kapern und Parmesan in einen Blender geben und kurz durchmixen. Anschließend die beiden Öle in einem feinen Strahl bei kleiner Drehzahl dazu gießen, so dass eine glatte, gebundene Sauce (wie Mayo) entsteht. Zum Schluss die Gemüsebrühe hinein mixen und mit Salz, Pfeffer und Cayenne würzen.
  3. Den Grill für indirekte und direkte Hitze vorheizen (180 °C). Die Salatherzen auf der Schnittfläche direkt angrillen, bis sie ein schönes Branding haben. Anschließend indirekt positionieren. Die Hälften mit Parmesan bestreuen und etwas schmelzen lassen. In der Zwischenzeit die Baguette Scheiben beidseitig etwas anrösten.
  4. Den Salat auf dem Teller anrichten, mit dem Dressing begießen und die Tomaten, Baguette-Scheiben und den restlichen Parmesan darüber verteilen.

TIPP

Wer gerne noch etwas herzhaftes dazu essen würde: Gegrilltes Hähnchenbrustfilet, gegrillte Scampis oder auch Feta vom Grill passt perfekt zum Caesar Salad.