Apfeltaschen

image
Man nehme ...

Zutaten

  • 2 Päckchen Blätterteig (je ca. 275 g)
  • 3 mittelgroße Äpfel
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 TL Zimt
  • ½ Päckchen Puddingpulver, Vanille (18 g)
  • 20 g Zucker
  • 150 ml Apfelsaft
  • 1 Ei

Zubereitung

1. Äpfel waschen, schälen, vierteln, entkernen, würfeln und mit Zitronensaft beträufeln. Zimt dazugeben.

2. Etwa 75ml Apfelsaft mit dem Puddingpulver glatt rühren. Den Rest des Apfelsaftes mit dem Zucker aufkochen und die angerührte Mischung zugeben. Unter ständigem Rühren kurz aufkochen lassen (ca. 1 Minute), bis ein dicker Pudding entsteht. Den Pudding mit den Äpfeln mischen.

3. Die beiden Blätterteig-Rollen in je 8 Quadrate/ Rechtecke schneiden, so dass 16 Rechtecke entstehen.

4. Mit einem Esslöffel die Äpfel in der Mitte der Teigquadrate aufteilen. Die Ränder mit verquirltem Ei oder Wasser bestreichen. Den Teig nun zu einer Tasche zusammenlegen und mit einer Gabel den Rand fest zusammendrücken.

5. Die Apfeltaschen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen. Nun die Apfeltaschen mit verquirltem Ei bestreichen und mit einem Messer drei Mal den Teig einschneiden.

6. Im vorgeheizten Backofen, ein Blech nach dem anderen, ca. 10-15 Minuten bei 220°C (Ober- Unterhitze) backen.