Eichhörnchen

Hilfsbedürftige Gartengäste: Eichhörnchen

Wieselflink erklettern sie selbst dünnste Äste und in wilden Sprüngen gelangen sie von Baum zu Baum: Eichhörnchen zu beobachten bereitet nicht nur Kindern Freude. Besitzer von Gärten und Balkons können den geschickten Kletterern mit einem Futterhäuschen über den Winter helfen.

Nüsse, Bucheckern, Sonnenblumenkerne und Fruchtiges wie Apfelschnitze, Möhren oder Rosinen sind zum Zufüttern geeignet. Damit die Kerne nicht feucht werden, füllt man sie am besten in ein Futterhäuschen. Das Dach lässt sich durch Aufklappen öffnen und die Tiere gelangen leicht an ihr Futter. Damit die Eichhörnchen beim Fressen nicht von Feinden gestört werden, bringt man die Futterhäuschen möglichst erhöht an und so, dass die Tiere sich von dort schnell an einen sicheren Platz zurückziehen können – also in der Nähe von Bäumen oder anderen hohen Strukturen.

In trockenen Sommern und bei Frost finden Eichhörnchen außerdem nicht genug Trinkwasser. Um ihnen zu helfen können dann flache Schalen aufgestellt und laufend mit frischem Wasser gefüllt werden. Die Fütterung von Eichhörnchen ist von Herbst bis in den Hochsommer hinein sinnvoll, denn die Nahrungssuche ist dann besonderes beschwerlich. Im Stadtgebiet sind alte Bäume, die ausreichend Früchte und Nüsse oft eine Seltenheit. Außerdem erschwert im Winter Schnee das Erreichen von Wintervorräten. Und im Frühjahr, wenn die Jungen zur Welt kommen bietet die Natur oft nicht genug Nahrung, denn Bäume und Sträucher tragen dann noch nichts Essbares.

Dieses Jahr kommt hinzu, dass durch den trockenen Sommer Nüsse und Samen frühzeitig reif geworden sind, die Eichhörnchen oft zu diesem Zeitpunkt aber noch nicht mit dem Anlegen des Wintervorrates begonnen hatten. Langfristig hilft das Pflanzen von fruchttragenden Gehölzen wie Haselnusssträuchern, Buchen oder Walnuss-Bäumen. Wer aus dem Nest gefallene oder verletzte Tiere findet, kann sich beim Eichhörnchen Notruf e.V. informieren, was zu tun ist.

So helfen Sie den Eichhörnchen

Mit unseren Futterkästen haben Sie nicht nur ein neues dekoratives Accessoire in Ihrem Garten, sondern auch eine rettende Lösung für Ihre kleinen Gartenbewohner – die Eichhörnchen, die so auch durch den kalten Winter kommen. Schauen Sie bei uns im Gartencenter vorbei oder werfen vorab schon einen schnellen Blick in unsere Beilage, um die Eichhörnchen-Futterkästen zu entdecken.